Mitglieder Suche
Vorname, Nachname
Beruf
Postleitzahl
Entfernung
Wer ist online?
Zur Zeit sind 126 User online
© 2016 grafiker.de | Design & Copyright by snygo.media
Benutzername:
Passwort: (vergessen?)

Onlineshops mit Magento

Seit Magento vor knapp zwei Jahren als Beta-Version das erste Mal vom Band lief, kam das Shopsystem aus den USA immer mehr in Fahrt. Vor lauter Fahrt existiert mittlerweile neben der bisherigen Community- auch eine kostenpflichtige Enterprise-Version. Und so langsam werden auch die hiesigen Fachautoren vom Fahrtwind mitgerissen und zum Bücherschreiben animiert. Diesmal nimmt Roman Zenner das Steuer in die Hand. Wie schon im Buch "Webshops mit Magento" (Vergleich s. Unten), kam auch er zu früh um die Spaltung der Entwicklung mitzuerleben, denn Wissensstand dieses Buches ist die Version 1.2.

Um den Leser bei der Lektüre in der Spur zu halten, erstellt der Autor Schritt für Schritt sein imaginäres Projekt "Webkochshop". Abgesehen von der holprigen Betitelung gibt es auch schon nichts negatives mehr zu berichten. Zwar fehlt auch hier ein Profiteil für Extension-Entwickler, aber da sich der Inhalt an Einsteiger richtet und lediglich die Grundlagen der Benutzung vermittelt, ist dies zu verschmerzen.

Von der Installation angefangen arbeitet Zenner sein Projekt bis zum Ende mit lockerer Ausdrucksweise durch. Alles ist leicht verständlich und wird genauestens erklärt, wie z. B. die Anpassung des Shops an den deutschen Markt. Da die amerikanischen Entwickler verständlicherweise nicht jedes Land mit all ihren Gesetzesvorgaben kennen können, geht der Autor genau auf die Dinge ein, die für einen Onlineshop unbedingt gefordert werden und eine Abmahnung durch andere Shopbetreiber verhindern.

Auch beim Erstellen einer Oberfläche für das Frontend wird der Leser an die Hand genommen. Das gewöhnungsbedürftige Templatesystem, das in der Magento-Terminologie ein Theme genannt wird, hat schon so manchen unbedarften Programmierer überfordert. Dank Zenners guter Erklärung des Systems und dessen Anwendung verringert sich das Risiko, gleich von Anfang an das Projekt gegen die Wand zu fahren.

Um überhaupt im düsteren Web gefunden zu werden, kommt bekanntlich keiner um Google herum. Wie schön, dass Magento gleich vier Schnittstellen zum Suchmaschinenprimus bietet. Zwei davon sind unmittelbar für die Suche relevant: Google Base (das frühere Froogle) und Google Sitemap. Die Aktivierung und Benutzung wird praxisnah erläutert, so dass die Vernetzung mit dem Datenkraken zum Kinderspiel wird.

Sehr nützlich und für Anfänger unbedingt zu empfehlen ist die kurze FAQ am Ende des Buches. Da viele Kleinigkeiten gerade am Anfang den Workflow hemmen, stellt Zenner hier 16 Fragen vor, die sich irgendwann jeder Anwender stellt. Nicht jeder weiß etwa sofort was eine SKU eigentlich ist.

Da dieses Buch die gleiche Version behandelt wie das eingangs erwähnte Werk der Autoren Steireif und Rieker, sei uns hier ein kurzer Vergleich erlaubt. Das Galileo-Pärchen geht relativ kritisch mit Magento um, was zwar verständlich ist, gelegentlich aber auch etwas rechthaberisch wirkt. Zenner besitzt ein milderes Wesen und konzentriert sich lieber auf die Umschiffung von Hürden. Vom Sprachstil her mag ein Profi im Wissensdurst zwar keine hohen Ansprüche stellen, aber gelegentlich gibt es dann doch Autoren, die diesbezüglich negativ auffallen. Denn während einem beim Autorenduo zusätzlich Gefühl beschleicht, vom Bobby-Car aus geschult zu werden, gleitet der Herr Zenner mit ausgestrecktem Ellenbogen und mit einem verschmitzten Lächeln in seinem Cabrio an der Leserschaft vorbei. Im Klartext: kauft euch lieber dieses Buch!
Autor :
Diesen Artikel Twittern: www.grafiker.de/oGXaA1
Veröffentlicht:17.06.2009 (2800 mal gelesen)
Tags:Programmierung
Verlag
:
sonstige
Sprache
:
Deutsch
ISBN-10
:
978-3897218680
Ausführung
:
Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
Größe
:
23 x 18 x 2,8 cm
Erschienen
:
2009
Preis
:
Hat noch keine Bewertung erhalten

Kommentar schreiben:

Dein Name:


Deine E-Mail:


Deine Url:
Prüffeld:

Gib im Prüffeld die 6 Zeichen aus dem darunterliegenden Bild ein.
Inhalt
Über neue Kommentare per E-Mail informieren?