Mitglieder Suche
Vorname, Nachname
Beruf
Postleitzahl
Entfernung
Kooperationspartner
Wer ist online?
Mitglieder:
Gäste:
© 2010 grafiker.de
Benutzername:
Passwort:
Zum Thema: Software / Tools
Alt 17.09.2008, 04:55

Hi there,

für alle die öfters mal JPGs verkleinern müssen, ich nehms für meine Fotos wenn ich die in Foren stellen will.

Features
- Rahmen hinzufügen
- Copyright Vermerk
- einstellbare Size in KB
- sehr schnell
- Vorschau
- braucht nicht installiert werden
- kostenlos

JPG Compressor

Viel Spass
Alt 17.09.2008, 06:43

Super Danke. Ich hatte für sowas immer IrfanView verwendet. Jedoch nur um Fotos zu verkleiner. Daher ist dieses kleine Tool für mich interessanter.
__________________
ChiQsal:MediaGroup Dresden
Alt 25.04.2019, 23:46
Gast

Katzen sind sehr beliebte Haustiere in Deutschland. Auch in der Werbung tauchen sie regelmäßig auf und dabei steht besonders eines im Vordergrund: das ideale Katzenfutter. Doch so gourmethaft und exklusiv die Namen auch klingen - und kosten - sind nicht alle Futtersorten für Ihren Liebling gesund. Für Tierfutter dürfen Hersteller nur einwand*freie, vom Tier*arzt freigegebene Rohstoffe verarbeiten. Meist sind es Schlacht*neben*produkte, die der Mensch verschmäht. Laut EU-Recht dürfen recht viele solcher „Schlacht*abfälle“ ins Katzenfutter wandern, darunter auch Hörner, Hufe oder Borsten. Da das die wenigsten Besitzer ihrer Katze vorsetzen möchten, haben die Tester die Futter auf solche unerwünschten Bestand*teile untersucht. Sie fahndeten ebenso nach Rück*ständen von Antibiotika, gentech*nisch veränderten Organismen und Lock*stoffen, die zum Fressen anregen – alles Dinge, die wohl niemand seinem Tier servieren möchte. https://liebstefavorit.de/gourmet-ka...tter-test.html Das Problem der meisten Feuchtfuttermarken ist, dass sie zu viel Phosphor enthalten. Das ist beim Test für jedes zweite Produkt der Fall. Die Folgen für die Katzen sind nicht unerheblich: Der Mineralstoff kann bei den Haustieren zu Nierenproblemen führen, die nicht heilbar sind. Auch eine zu hohe Menge an Natrium verstößt gegen die Regeln und schadet dem Haustier: In fünf Fällen konnte die Stiftung Warentest eine Überschreitung der Höchstmenge feststellen.